Vernetzungskonferenz "Bembel und Baklava - Zugehörigkeiten in der postmigrantischen Gesellschaft"

Das Hessische Ministerium für Soziales und Integration lädt unter dem Titel "Bembel und Baklava - Zugehörigkeiten in der postmigrantischen Gesellschaft" zu einer Vernetzungskonferenz.

Vom ehemaligen hessischen Ministerpräsidenten Georg August Zinn stammt das häufig kolportierte Bonmot "Hesse ist, wer Hesse sein will!" Wenn es so einfach wäre!

Um diese Ambivalenz wird es am Donnerstag den 9. November 2019 in der Zeit von 9:00 bis 16:30 Uhr in den Räumen des "Amtes für Multikulturelle Angelegenheiten" in Frankfurt am Main gehen.

"Die Vernetzungskonferenz wirft einen Blick darauf, wie sich Zugehörigkeiten und Identitäten entwickeln und was Gesellschaft und Staat ändern müssen, damit sich ein zeitgemäßes Selbstbild in Hessen etabliert, das einer vielfältigen Bevölkerung gerecht wird."

Die Veranstaltung bietet einige Workshops, eine Podiumsdiskussion und die Möglichkeit zum Austausch und zur Vernetzung an.

Mehr und eine detaillierte Information findet sich in der pdf-Datei.

 

Datei

Bembel und Baklava - Vernetzungskonferenz in Ffm., 7.11.2019

©

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Wann
Wo

Amt für Multikulturelle Angelegenheiten, Mainzer Landstrasse 293, 60326 Frankfurt am Main

Veranstalter*in

Hessisches Ministerium für Soziales und Integration

Art der Veranstaltung