Ungleichbehandlung in der Flüchtlingshilfe

Zwischen Bitterkeit und Solidarität: Wie begegnen wir gefühlter und realer Ungleichbehandlung von Geflüchteten?

Als Ansprechpersonen für Geflüchtete in Mittelhessen begegnen wir nicht nur Solidarität und Verständnis, sondern - spätestens seit der Flucht von Millionen vor dem brutalen Angriffskrieg in der Ukraine - auch der Enttäuschung Anderer über erlebte oder beobachtete Ungleichbehandlung.

Interessensvertretungen, Helfende, Lehrende, Beratende - viele von uns werden mit den Fragen und mit dem Frust von Menschen konfrontiert, die diese Ungleichbehandlung als rassistisch und diskriminierend empfinden. In unserem Workshop wollen wir uns vor allem mit zwei Lösungs-Ansätzen befassen:

1) Wie können wir Betroffene empowern und persönlich stärken?

2) Wie können wir eine positive Strategie entwickeln, um auf mehr Gerechtigkeit in der Flüchtlingspolitik positiv hinzuwirken?

Veranstalter: Adinet Mittelhessen www.adinet-mittelhessen.de

Anmeldung: bis 11. Oktober unter marketa.roska@adinet-mittelhessen.de

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Unterstützung: Falls Sie von besonderen Einschränkungen bei der Teilnahme betroffen sein sollten und sich deshalb Unterstützung wünschen, wie z.B. Dolmetschen, Gebärdendolmetschen, Begleitung wegen Sehbehinderung o.a., dann bitten wir Sie, uns dies frühzeitig mitzuteilen.

Das Antidiskriminierungsnetzwerk Mittelhessen (AdiNet Mittelhessen) wird getragen durch den Landkreis Gießen und gefördert durch die Antidiskriminierungsstelle beim Hessischen Ministerium für Soziales und Integration.

Freitag, 14. Oktober 2022 - 17:00

Online. Zugangs-Link wird nach Anmeldung zugeschickt.

Fachtag "Antidiskriminierungsarbeit in Hessen"

Beschreibung des Fachtages:

Gemeinsam mit kommunalen und zivilgesellschaftlichen Akteur*innen möchten wir die Antidiskriminierungsarbeit in Hessen vorantreiben und uns dieser in einem Fachtag widmen. Unser Ziel ist es, Akteur*innen der Antidiskriminierungsarbeit in Hessen zielgerichtet zu vernetzen und Gemeinsamkeiten, Überschneidungen und Zusammenarbeit zu unterstützen.

Dazu stellt Dr. Cihan Sinanoğlu zunächst die Ergebnisse des jüngst veröffentlichten Nationalen Diskriminierungs- und Rassismus-Monitorings dar. Anschließend haben Sie die Möglichkeit, zwischen zwei Workshops auszuwählen - je nachdem, ob Sie sich als staatliche*r oder nichtstaatliche*r Akteur*in verstehen. Im Anschluss werden die Ergebnisse der Workshops im Plenum vorgestellt und gemeinsam besprochen.

Nach dem offiziellen Teil besteht die Möglichkeit, sich mit anderen Teilnehmenden zu vernetzen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung, Ihre Erfahrungen und Ihr wertvolles Wissen!

Über die Veranstaltenden: Die Antidiskriminierungsnetzwerke Hessen sind ein Projekt des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration und werden von der Stabsstelle Antidiskriminierung gefördert. Insgesamt gibt es vier regionale Antidiskriminierungsnetzwerke in Hessen: Nordhessen, Südhessen, Rhein-Main und Mittelhessen. Wir leisten horizontale Antidiskriminierungsarbeit in den Bereichen Vernetzung, Sensibilisierung, Prävention und Öffentlichkeitsarbeit. „Horizontale Antidiskriminierungs-Arbeit“ bedeutet, dass wir als Netzwerk alle Diskriminierungsgründe in unserer Arbeit gleichberechtigt berücksichtigen und im Netzwerk unsere Erfahrungen (auch aus der Arbeit zu einzelnen Diskriminierungsmerkmalen) teilen.

Anmeldungen bitte bis zum 10.10.2022 unter Angabe von Name, Pronomen und Organisation an: amka.adinet@stadt-frankfurt.de

Der Fachtag ist für die Teilnehmenden kostenfrei. Die Räume sind barrierefrei. Falls Sie spezielle Assistenz benötigen, kontaktieren Sie uns gerne vorab.

Adresse des Veranstaltungsortes: StadtRAUMfrankfurt, Mainzer Landstraße 293, 60326 Frankfurt am Main

Weitere Informationen über die einzelnen Antidiskriminierungsnetzwerke erhalten Sie hier: AdiNet Nordhessen: www.adinet-nordhessen.de, AdiNet Mittelhessen: www.adinet-mittelhessen.de, AdiNet Rhein-Main: www.amka.de/adinet, AdiNet Südhessen: www.adinet-suedhessen.de Antidiskriminierungsstelle des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration (HMSI): https://soziales.hessen.de/Soziales/Antidiskriminierung/Antidiskriminierungsstelle

Donnerstag, 20. Oktober 2022 - 10:00

Amt für multikulturelle Angelegenheiten, Mainzer Landstraße 293, 60326 Frankfurt am Main.

Empowerment für Frauen in der politischen Arbeit

Welches Handwerkzeug brauchen wir, um Diskriminierung in Politik und Alltag zu begegnen?

Liebe politisch aktive Frauen!

Mit diesem neuen Angebot für Mittelhessen möchten wir Euch einen geschützten Raum bieten, in dem wir uns über unsere politische Arbeit und die damit verbundenen Einstiegs- und Durchsetzungs-Schwierigkeiten austauschen und voneinander lernen.

Dabei möchten wir aber nicht stehen bleiben, denn viele von uns sind auch beruflich und privat oft Erfahrungen von Ungleichbehandlung und Rassismus ausgesetzt - sei es persönlich oder als Zeuginnen oder als Mütter, Ehefrauen, Freundinnen...

Moderiert und inspiriert von Mürvet Öztürk, ehemalige Abgeordnete im Hessischen Landtag und in Wetzlar zu Hause, möchten wir gemeinsam Ideen und Strategien für ein erfolgreiches politisches Engagement und für mehr Mut in allen öffentlichen Lebenslagen entwickeln.

Weitere Veranstaltungen sollen folgen - sowohl online als auch an wechselnden Orten in Mittelhessen.

Veranstalter: Adinet Mittelhessen www.adinet-mittelhessen.de in Kooperation mit den Ausländerbeiräten Wetzlar, Gießen, Marburg und Landkreis Gießen

Anmeldung: bis 18. Oktober unter marketa.roska@adinet-mittelhessen.de

Samstag, 22. Oktober 2022 - 13:00

Wetzlar, Flüchtlingshilfe Mittelhessen